young style Blog

Übersicht

Die angesagtesten Trendfrisuren 2018

Die angesagtesten Trendfrisuren 2018

von young style, am 03.05.2018

Eine schöne Frisur ist genauso wichtig wie ein tolles Outfit. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Haare kurz, mittellang oder sehr lang sind. Wer sich von den neuen Trends inspirieren lassen möchte, ist bei uns richtig.

Richtig ist auch, wer auf den aktuell gerade besonders angesagten Vintage-Look steht. Coco Chanel sagt: „A woman who cuts her hair is about to change her life.“ Man muss sich seine langen Locken ja nicht gleich zum Pixie schneiden lassen, aber eine Veränderung der Frisur bedeutet immer auch, dass man anderes auftritt und von anderen neu wahrgenommen wird. Trauen wir uns also an eine neue Frisur heran, bevor der Sommer kommt - oder gleich an einen neuen Haarschnitt. Wer sich für den Gang zum Friseur entschlossen hat, will sich bereits im Vorfeld über die neuen Trends informieren. Deshalb haben wir hier für euch schon mal die wichtigsten Frisuren Trends 2018 zusammengestellt. Was auch immer ihr auswählt, in unseren Salons beraten euch unsere Hairstylisten optimal.

Zusammen finden wir am besten heraus, ob der Look zu deinem Gesicht, deinem Style und deiner Persönlichkeit passt. Einfach einen Termin buchen!

Mut zu kurzen Haaren

Der Vokuhila

Der Bowie is back. David Bowie ist Pate dieses extremen Statement Looks. Manche nennen ihn auch Vokuhila, wir hingegen sind Fans der Pop-Ikone, die über viele Jahrzehnte nicht nur Trends setzte, sondern sich auch immer wieder neu erfunden hat. Und genau das möchtest du mit einem neuen Haarschnitt ja auch. Beim Bowie schneiden wir abhängig von deiner Gesichtsform einen relativ kurzen Pony, kürzen die Seiten und lassen das Haar am Hinterkopf über den Nacken reichen. Zu wem es passt: junge Trendsetterinnen, die auf einen edgy Look stehen und denen es nichts ausmacht, wenn ihnen die Touristen am Stephansdom interessiert nachschauen.

Der Pixie Cut

Cara Delevingne trägt ihn. Jasmin Gerat hat sich für ihn von ihren langen Haaren getrennt und neues Mitglied im Club ist Kate Hudson. Die Rede ist vom Pixie Cut. Jean Seberg hat ihn in den sechziger Jahren populär gemacht. Die raspelkurzen Haare verlangen Selbstbewusstsein, denn nichts verdeckt hier das Gesicht. Nichtsdestotrotz kann er sowohl frech und eher maskulin als auch elegant und feminin gestylt werden.

Zu wem er passt:
Je markanter dein Gesicht, desto ausdrucksstarker wirkt der Pixie. Auch verträgt er viel Make-up. Deine Schminkkünste bringt er ausgezeichnet zur Geltung.

Pony & Haartolle

Ein Kurzhaarschnitt sieht immer gleich aus? Von wegen. Mit Pony und Haartolle kann er jeden Tag neu gestylt werden. Der Trend 2018 heißt Mikro-Pony, also ein kurzer gerade oder abgeschrägter Pony. Da er schnell wächst, kann man sich nach recht kurzer Zeit für eine andere Variante entscheiden. Mit Haarspray oder Gel wird er zur angesagten Haartolle auf dem Oberkopf und verleiht dir echten Vintage-Style.

Lust auf mittellang

Der Bob

Der Bob erlebt 2018 seinen absoluten Höhepunkt in der Fashionwelt. Ob als Longbob mit überschulterlangen Haaren wie ihn Mila Kunis trägt oder als ohrlanger Bob im Sleeklook wie in Margot Robbie für sich entdeckt hat – ein Bob ist mit die angesagteste Frisur im Moment. Er wirkt weiblich-lässig wie bei Jennifer Lawrence, wenn er leicht gewellt ist, oder eher mädchenhaft, wenn er wie von Sophie Marceau getragen, mit Pony geschnitten ist. Wer es mal wilder mag, der greift zum Kreppeisen, denn gekreppte Haare à la Cindy Lauper sind gerade wieder richtig hot.

Zu wem er passt:
ein Bob steht jeder Frau und ist komplett alterslos. Je schmaler das Gesicht, desto besser wirken Stufen. Rundere Gesichter sehen besonders gut aus, wenn alle Haare gleich lang sind.

Der Bubikopf

Der Bubikopf wandelt sich 2018 und gewinnt an Länge. Die Seiten reichen jetzt bis über das Ohr. Seiten und Pony rahmen das Gesicht markant ein. Ursprünglich stammt er aus den zwanziger Jahren und war Zeichen für den Aufbruch einer Frauengeneration. Heute verstehen wir ihn als Statement für individuelle Schönheit und Eigenständigkeit.

Zum wem er passt:
Volle, nicht zu feine Haare bringen den Bubikopf am besten zur Geltung. Wer Locken hat, muss für den richtigen Look mit dem Glätteisen arbeiten, denn der Bubikopf verlangt nicht nur nach glatten Haaren, sondern auch nach extremen Glanz.

Boxer Brides

Halblange Haare sind wandlungsfähiger als die meisten denken. Wir reden hier nicht nur von Sleek Chic oder Locken. Boxer Brides, auch Dutch Brides genannt, lassen sich bestens aus einem Long Bob machen. Sie passen super zum Athleisure-Look und wirken zugleich sportlich und hip. Sehr trendy ist auch der tief gebundene Pferdeschwanz. Er wirkt immer leicht Retro und verleiht dir Eleganz, wenn dir nach einem erwachsenen Look ist. Besonders gut kommt er zur Geltung, wenn du dominanten Haarschmuck verwendest, wie ein zweckentfremdetes buntes Halstuch oder einen Hair Cuff in Metallic.

Zum wem es passt:
Wer Lust aufs Ausprobieren hat und sich wohlfühlt, wenn er jeden Morgen aufs Neue entscheiden kann, welche Frisur heute am besten zum Tag passt.

Begeisterung für Langhaarfrisuren

Gisele Bündchen und Alessandra Ambrosio haben sie. Inbegriff für den relaxten Style, der Summerfeeling in jede Großstadt bringt, sind Beach Waves. Sie sind eine Reminiszenz an den Boho- oder Hippie-Style der siebziger Jahre und werden damals wie heute gerne mit Bandanas getragen oder gespickt mit drei oder vier feinen Zöpfen. Undone muss es aussehen, wie vom Winde verweht.

Zum wem es passt:
Wer den Spirit von Coachella und die laue Sommernacht am Donauufer liebt, der wird seine Beach Waves lieben.

French Look

Trendlook 2018 für langes dickes Haar ist der sogenannte French Look wie in Caroline de Maigret trägt. Dicker, voller Pony, der über die Augenbrauen reicht, in Kombination mit eher glatten Haaren, in die viel Struktur eingearbeitet wird. Er wirkt gleichermaßen lässig und geheimnisvoll.

Zum wem er passt:
Wer gerne eine große Sonnenbrille trägt, seine langen Haare in Szene setzen möchte und eine besondere Aura ausstrahlen will, der ist mit dem French Look bestens beraten.

Der Dutt

Goodbye Dutt. Welcome halber Dutt. Er sitzt auf halber Höhe des Hinterkopfes und nimmt nur das obere Drittel der Haarpracht weg. Der Zopf wird nur halb durch den Haargummi gezogen und sitzt so ebenso messy wie stylish. Man nennt ihn auch Messy Half Bun. Vom strengen Ballerinaknoten ist er Lichtjahre entfernt.

Zu wem er passt:
Wer sagen will, nie wieder Bad Hair Day, für den ist der halbe Dutt eine super Alternative, auch wenn es mal schnell gehen soll. Der stylishe Out-of-Bed Look wirkt immer ungewollt und verleiht dir nicht das Aussehen eines Modepüppchens.

Lust auf eine der Trendfrisuren 2018? Dann einfach einen Termin buchen. Das funktioniert über www.youngstyle.at/friends ganz einfach online. Das Team freut sich darauf, mit dir deinen neuen Hairstyle zu finden.



Übersicht

world of young style