young style Blog

Übersicht

9 Pflegetipps für lange Haare

9 Pflegetipps für lange Haare

von young style, am 20.04.2018

Schon in der Antike galten lange und gepflegte Haare als ein Symbol für Kraft und Weiblichkeit. Und auch in der heutigen Zeit sind sie bei sehr vielen Frauen erwünscht. Allerdings ist es gar nicht so leicht, die eigenen Haare gesund wachsen zu lassen. Im Durchschnitt werden sie pro Jahr ungefähr 12 bis 15 Zentimeter länger.

Hier haben wir neun Tipps für die Pflege von langen Haaren und wie wir Dir bei young style dabei helfen können:

1. Haare vor Hitze schützen

Auf Hitze solltest Du bei der Pflege Deiner Haare möglichst verzichten. Das bedeutet nicht, dass Du den Föhn gar nicht mehr verwenden darfst. Allerdings solltest Du ihn nur auf geringer Wärmestufe einschalten, um Deine Haare nicht unnötig zu belasten. Achte darauf, dass Du den Föhn nicht zu nah an Deinen Kopf hältst.

Dabei kann dir auch ein Wärmeschutz wie z.B. Nashi Argan Instant helfen - Instant schützt Deine Haare vor der Hitze von Glätteisen und Haarföhns, verhindert Spliss und stärkst selbst die dünnsten Haare.

Hier findest Du mehr Infos: Nashi Argan Instant

2. Richtig schlafen mit langen Haaren

Auch wenn es zunächst praktisch erscheint, solltest Du Deine Haare zur Nacht nicht zu einem Zopf flechten. Denn dann sind sie am nächsten Morgen sehr wahrscheinlich leicht gewellt und lassen sich daher auch schwerer bändigen. Das bedeutet auch, dass Du mehr Zeit benötigst, um Dich für die Arbeit oder die Schule zu stylen. Um das zu verhindern, solltest Du Deine Haare auf dem Kopf zu einem Knäuel drehen und einen Seidenstrumpf darüber stülpen. Am nächsten Morgen sind sie glatt und nicht so durcheinander wie beispielsweise bei einem Dutt.

3. Lange Haare waschen - vorher gut durchbürsten

Wenn Du lange Haare waschen willst, solltest Du sie vorher gründlich durchbürsten. Dadurch verhinderst Du, dass sie bei der Wäsche stark durchgewirbelt werden und hast nachher weniger Arbeit. Anschließend solltest Du die Haare nicht mit einem Handtuch trocken reiben, sondern besser leicht mit diesem trocken tupfen oder drücken.

4. Verwende nur Haargummis ohne Metallanteile

Wenn Du jeden Tag ein Haargummi an der gleichen Stelle befestigst, kann dies auf Dauer Deinen Haaren schaden. Eventuell brechen diese sogar und können nicht weiter wachsen. Um das zu verhindern, solltest Du nur Haargummis verwenden, die kein Metall enthalten.

5. Haare vor der Sonne schützen

Im Frühling und Sommer solltest Du Deine Haare vor zu viel direkter Sonneneinstrahlung schützen. Am besten Du trägst einen Hut oder verwendest eines der zahlreichen Schutzpräparate. Denn die Sonne entzieht nicht nur Deiner Haut, sondern auch Deinen Haaren Feuchtigkeit. Dadurch wird Letzteres spröde und bricht schneller ab.

Rechtzeitig vor dem Sommer haben wir in unseren Salons die Nashi Argan Sonnenserie, mit der Du bedenkenlos die Sonne genießen kannst.

Mehr Infos dazu: Nashi Argan Sun Care

6. Nicht zu oft kämmen

Wenn Du Deine Haare wachsen lassen willst, solltest Du sie nicht öfter als einmal am Tag komplett durchkämmen. Am besten verwendest Du hierfür eine hochwertige und schonende Wildschweinborstenbürste.

7. Nur die Spitzen schneiden lassen

Sicherlich kennst Du das auch. Du gehst zum Friseur und willst eigentlich nur die Spitzen schneiden lassen. Stattdessen kürzt die Friseurin die Haare deutlich stärker, weil sie angeblich beschädigt sind. Teilweise mag das stimmen, teilweise ist diese Arbeit aber sicherlich auch überflüssig. Damit Dir das nicht auch geschieht, solltest Du noch einmal erwähnen, dass wirklich nur die Spitzen geschnitten werden sollen.

8. Verzichte auf den Stufenschnitt

Wenn Du gerne einen Stufenschnitt hast, solltest Du dennoch in der Wachstumsphase auf diesen verzichten. Denn wenn die gekürzten Strähnen langsam wieder nachwachsen, sieht das zumeist nicht besonders schön aus. Den Stufenschnitt kannst Du Dir dann wieder schneiden lassen, wenn Deine Haare die passende Länge erreicht haben.

9. Versorge Deine Haare mit Feuchtigkeit

Gesunde Haare enthalten ungefähr 10% Feuchtigkeit. Diese kann schnell verloren gehen, wenn Du Dich beispielsweise oft draußen in der Sonne aufhältst. Daher solltest Du Deine Haare regelmäßig mit speziellen Produkten versorgen, die ihnen Feuchtigkeit spenden.

Dazu können wir Dir z.B. das Nashi Argan Oil ans Herz legen: es repariert, pflegt und gibt dem Haar strahlenden Glanz. Dank seiner Zusammensetzung ist das Haar in wenigen Minuten fertig und vor schädlichen UV Strahlen geschützt.

Hier findest Du mehr Infos: Nashi Argan Oil


Wenn Du die diese Tipps für die Pflege Deiner langen Haare beherzigst, kommst Deiner Traumfrisur Schritt für Schritt näher!



Übersicht

world of young style